Händler-Suche

Finden Sie Ihren Elektro-Experten

Sie suchen eine kompetente Beratung? Hier finden Sie Ihren E-PARTNER in der Nähe.

Lupe

06.01.2023 | Energie

Smart Kosten reduzieren

Die Preise für Sprit, Lebensmittel, Strom und Gas steigen in ungeahnte Höhen – alles wird teurer. Zudem kommt auf viele Mieterinnen und Mieter im Herbst die Nebenkostenabrechnung zu. Wer möchte da nicht ab sofort mehrere Hundert Euro sparen? In Anbetracht der aktuell steigenden Lebenshaltungskosten wird man schnell kreativ, oder möchte es gerne werden. Nur wo fängt man an? Spartipps für die eigenen vier Wände.

Auf einen Blick Ausgaben reduzieren

Damit Sie effektiv sparen können, müssen Sie erst einmal wissen, wofür Sie Ihr Geld ausgeben. Viele haben ihre genauen Kosten gar nicht im Blick. Gerade die kleinen Summen, die Sie nicht vor Augen haben, summieren sich und können für böse Überraschungen auf dem Konto sorgen. Verschaffen Sie sich mit einem Haushaltsbuch einen besseren Überblick. Dort können Sie Ihre Kosten und Einnah- men eintragen und sehen so am Ende des Monats, wieviel übrig- bleibt. Natürlich gibt es mittlerweile auch Apps, die Ihre Eintragun- gen für Sie einfach und schnell digital festhalten. Jetzt entgeht Ihnen keine Ausgabe mehr und Sie können Ihre Ausgaben an der einen oder anderen Stelle sicher mindern.

Clever verbrauchen

Momentan ist Energie- und Ressourcensparen das große Stichwort. Das können Sie selbst etwas beeinflussen, wenn Sie beim Wasser be- ginnen: Duschen verbraucht zum Beispiel weniger Wasser als ein Voll- bad in der Badewanne. Für acht Minuten unter der Dusche benötigen Sie nur die Hälfte des Fassungsvermögens einer durchschnittlichen Badewanne. Zudem können Sie sich einen sparsamen Duschkopf zule- gen, der den Wasserverbrauch weiter reduziert. Wasch- und Spülma- schinen sind große Stromfresser: Beim Waschen können Sie beispiels- weise auf den Vorwaschgang verzichten, am besten die Eco-Stufe nutzen und so kalt wie möglich waschen. Bei Spülmaschinen sollten Sie auf Kurzprogramme verzichten und diese erst einschalten, wenn sie bis zum Rand gefüllt sind.

 

Auch bei der Smart-Home-Steuerung lassen sich viele Kosten sparen. Clevere Beleuchtungsideen steigern nicht nur Ihren Wohnkomfort, Sie können durch verschiedene Zusammenstellungen der Innenbeleuch- tung auch Energie und Kosten sparen, z. B. durch gedimmtes Licht. Alles gesteuert per intelligenter App. Auch smarte Heizkörperther- mostate sparen Ihnen bares Geld. Sind z. B. Fenster zum Lüften geöff- net, senkt der smarte Thermostat die Heiztemperatur automatisch, um keine Energie zu verschwenden. In Verbindung mit einem Fenster- und Türkontakt können Sie Ihre Heizkosten um bis zu 30 % verringern.

Preis/Leistung besser abwägen

Ein Blick auf die Preise im Supermarkt, Fachhandel oder bei Freizeitan- geboten genügt, um zu merken, dass diese im Vergleich zum Vorjahr überdurchschnittlich teurer geworden sind. Doch bevor Sie nur noch ausschließlich auf Billigartikel schauen, lohnt es sich eher, das Preis-Leistungs-Verhältnis in den Fokus zu setzen. Markenartikel schei- nen zwar auf den ersten Blick teurer zu sein, dafür sind sie jedoch auch langlebiger und Sie haben langfristig Ersparnis. Das macht sich beson- ders bei Haushaltsgeräten oder Unterhaltungselektronik bemerkbar.

Jetzt umsteigen und aufsteigen

Zu guter Letzt haben wir noch einen besonderen Tipp. Wenn Sie nicht zwingend auf Ihr Auto oder Motorrad angewiesen sind, lassen Sie es doch einfach mal stehen und steigen Sie um aufs Fahr- rad. Auch E-Bikes und Pedelecs sind eine lohnende Alternative. Sie sparen sich den teuren Sprit und sind öfters an der frischen Luft. Wenden Sie sich an den Elektrofachbetrieb und lassen Sie sich beraten: Eine Ladesäule, zu Hause installiert, spart Ihnen auf Dauer Zeit und Geld. Ob für Elektrofahrzeuge oder E-Bikes – schließen Sie Ihr Gefährt einfach daheim an, laden es über Nach auf und fahren Sie schon morgens damit wieder los.

 

Zugegeben, gute E-Bikes und Pedelecs sind nicht gerade billig, aber Sie müssen diese ja nicht gleich kaufen. Auch Leasing-Model- le sind sehr lukrativ. Sprechen Sie zum Beispiel Ihren Arbeitgeber an, ob dieser Ihnen ein Jobrad, Dienstrad, Dienstfahrrad oder ein Company-Bike zur Verfügung stellt.

Weitere spannende Themen

Energie

Einfach smarter heizen

Energiesparen leistet einen bedeutsamen Beitrag zum Klimaschutz. Parallel machen Preisanstiege aktuell erneut sehr deutlich, wie gewaltig sich Einsparungen mehr...

Energie

Heizkosten massiv senken

Schnelle Installation mit großem Effekt. Durch den Einbau eines smarten Elektroheizsystems Smart Climate von DIMPLEX konnten im Kupferberger Sportheim mehr...

Energie

Mit Sonnenenergie sparen

Wer das eigene Zuhause im Herbst heizen möchte, muss sich momentan auf hohe Kosten einstellen. Da sind Alternativen natürlich das Gebot der Stunde, denn mehr...

Händler-Suche

Finden Sie Ihren Elektro-Experten

Sie suchen eine kompetente Beratung? Hier finden Sie Ihren E-PARTNER in der Nähe.

Lupe