Händler-Suche

Finden Sie Ihren Elektro-Experten

Sie suchen eine kompetente Beratung? Hier finden Sie Ihren E-PARTNER in der Nähe.

Lupe

19.12.2023 | Energie

Energiespartipps für den Winter

Die perfekte Raumtemperatur für jeden Raum, smarte Ideen und kleine Kniffe, mit denen Sie jede Menge Energie sparen können: Mit unseren Tipps kommen Sie perfekt vorbereitet durch die Heizsaison – und schonen nebenbei auch Ihren Geldbeutel.

Bereit für die Heizsaison?

Schon mal Dampf abgelassen?

Heizkörper zu entlüften, zählt zu den einfachsten Energiespartricks überhaupt – und doch wird die Wirkung bis heute massiv unterschätzt. Die Luftblasen im Heizkörper beeinträchtigen, wie gut das Wasser zirkuliert und führen dazu, dass die Heizung ineffizienter arbeitet. Wenn Ihre Heizung gluckert oder sich nur ungleichmäßig erwärmt, ist es Zeit, den Entlüftungsschlüssel zu zücken. Denn: Über das Jahr sparen Sie so nicht nur wenige Cent, sondern je nach Anlage sogar bis zu 15 % Ihrer gesamten Heizkosten.

 

Die perfekte Raumtemperatur …

… gibt es nicht. Im Gegenteil: Experten empfehlen, verschiedene Raumtypen unterschiedlich stark zu beheizen. Während die meisten Menschen im Wohnbereich um die 20 °C als angenehm empfinden, dürfen es im Bad ruhig 2-3 Grad mehr sein. Im Schlafzimmer sind hingegen schon Temperaturen von 16 bis 18 °C ausreichend und können sogar zu einem erholsameren Schlaf beitragen.

 

Natürlich empfindet jeder Mensch Wärme anders. Und doch kann es sich lohnen, für jeden Raum individuell zu prüfen, auf welche Stufe die Heizung wirklich gestellt werden muss. Kleiner Dreh, große Wirkung: Schon ein einziges Grad weniger kann Ihren Verbrauch um 6 % verringern.

 

Energiesparen outsourcen

Steigen die Energiepreise, zahlen sich smarte Heizsysteme immer schneller aus. Hinzu kommt: Einmal eingerichtet, geben Sie den Stress ums Energiesparen einfach ab. Ihre Heizung bringt Wohnräume gradgenau auf Ihre Wohlfühltemperatur, erkennt Temperaturabfälle sofort und powert nachts weniger, um zusätzliche Energie zu sparen. Bei vielen Systemen können Sie auch individuelle Einstellungen für jeden Tag vornehmen. So ist Ihr Badezimmer von Montag bis Freitag schon um 7 Uhr angenehm warm, während die Heizung am Wochenende selbst etwas länger ausschlafen kann.

 

Sie wollen’s noch smarter? Fenster- und Türsensoren bemerken, wenn Sie zu Hause lüften – und drehen die Heizung für diesen Zeitraum automatisch herunter. Indem Sie Ihre Photovoltaikanlage in Ihr intelligentes Energie-Management-System integrieren, betreiben Sie Ihre Heizung vor allem dann, wenn genügend Solarstrom vorhanden ist – das macht Sie unabhängiger vom Netzstrom und noch effizienter.

Weitere spannende Themen

Komfort

Highspeed in jedem Raum

Ob Serien streamen, intelligente Szenen steuern oder uneingeschränkt im Homeoffice arbeiten: Das Smart Building der Zukunft muss auf hohe Daten raten mehr...

Komfort

Ledlenser: Licht in jeder Ecke

Heimprojekt geplant? Die neuen Stirnlampen der HF-Serie von Ledlenser bringen Licht in dunkelste Ecken und sind freihändig nutzbar. Praktisch, wenn Sie mehr...

Komfort

Smart Home: Das Rundum-sorglos-Paket von Rademacher

Das Thema Smart Home überfordert Sie? Kein Wunder: Bei der Vielzahl an Herstellern, Systemen und Standards verliert man schnell den Überblick – und mehr...

Händler-Suche

Finden Sie Ihren Elektro-Experten

Sie suchen eine kompetente Beratung? Hier finden Sie Ihren E-PARTNER in der Nähe.

Lupe